Kerstin Rotthoff

Kerstin Rotthoff, Dipl.- Pädagogin, Familienhelferin, Verfahrensbeistand, Umgangspflegerin

Kerstin Rotthoff, Dipl.- Pädagogin, Familienhelferin, Verfahrensbeistand, Umgangspflegerin

Jahrgang 1986

▪ Dipl.-Pädagogin
▪ Familienhelferin
▪ Verfahrensbeistand
▪ Umgangspflegerin

Lebenslauf:
Studium der Erziehungswissenschaften an der Universität Bielefeld, Schwerpunkt Sozialpädagogik, Nebenfach Psychologie
Akademischer Grad: Dipl. Pädagogin (Abschluss 2014)
Neukirchener Erziehungsverein: Päd. Mitarbeiterin in einer intensiv-therapeutischen Wohngruppe mit Mädchen zwischen 12-21 Jahren im Rahmen der Hilfen zur Erziehung; Stationäre Jugendhilfe
ZOF e.V.: stellvertretende Abteilungsleitung; Ambulante Jugendhilfe
KIZ-Niederrhein: Selbstständig in der Kooperation mit KIZ-Niederrhein

Bisherige Schwerpunkte meiner Arbeit:
KIZ-Niederrhein: Studium begleitendes Jahrespraktikum
Lebenshilfe Gelderland gGmbH: Ferienmaßnahme: Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung und Schwerstmehrfachbehinderung
Kreis Kleve – Fachbereich Jugend und Soziales: Ehrenamtliche Betreuung der Ferienmaßnahme „Stadtranderholung“ des Kreisjugendamtes Kleve

Schwerpunkte seit meiner Selbständigkeit:
Hilfen zur Erziehung gem. § 30 u. § 31 SGB VIII
Erziehungsbeistandschaften für Kinder und Heranwachsende (gem. §§ 27,30 f. SGB VIII)
Sozialpädagogische Familienhilfe (gem. § 31 SGB VIII)
Umgangspflegschaften (gem. § 1684 Abs. 3 BGB – im Rahmen des neuen FamFG und auf Anfrage der Jugendämter, außerhalb eines gerichtlichen Verfahrens)
Verfahrensbeistandschaften gem. § 158 FamFG (nach Absprache)

Fort- und Weiterbildungen:
2017: Biographiearbeit
2016: MiniMax-Interventionen nach Dr. Manfred Prior
2016: Psychiatrische Störungsbilder (Essstörungen, Angst, Depression)
2015: Verfahrensrichtlinie-Verdacht auf Gewalt, Missbrauch und massive Grenzverletzung
2015: Umgang mit Gewalt; Deeskalationstraining, PART-Training
2015: Selbst-Sicher- Schützen